Janpeter Schilling

Klaus-Töpfer-Stiftungs-Juniorprofessur

Dr. Janpeter Schilling hält die Klaus-Töpfer-Stiftungsjuniorprofessor für LandnutzIMG_9259ungskonflikte an der Universität Koblenz-Landau inne. In dieser Rolle wird er eng mit der Friedensakademie Rheinland-Pfalz zusammenarbeiten. Darüber hinaus ist Janpeter Schilling mit der Forschungsgruppe Klimawandel und Sicherheit an der Universität Hamburg und der Peacebuilding Organisation International Alert in London assoziiert. Janpeter Schilling beschäftigt sich überwiegend mit Umweltveränderungen und Ressourcenkonflikten in Afrika.

Ein Gedanke zu „Janpeter Schilling“

  1. Ich habe heute in der Rheinpfalz gelesen, dass Janpeter Schilling die Klaus-Töpfer-Stiftungsprofessur übertragen wurde und dass er sich mit Landnutzungskonflikten beschäftigt. Umweltveränderungen und Ressourcenkonflikte gibt es -in dramatischer Form bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen – in Afrika und anderswo, aber auch in Deutschland sind diese nicht unbekannt. Beispiele aus dem näheren Raum – wo ich mich besser auskenne: Erdölbohrungen im Raum Speyer, Tiefengeothermie, Kies- und Sandausbeute entlang des Rheins, Trinkwasserschutz in Industrieregionen, Sanierung von Altlasten, Ausweisung von Standorten für Deponien, abfallwirtschaftliche Anlagen, Windkrafträder usw.

    Ich hatte im Rahmen meiner langjährigen beruflichen Tätigkeit als Verwaltungsjurist im Umweltrecht sehr viel mit großtechnologischen Projekten und Bürgerwiderstand zu tun und habe mich dabei intensiv mit Methoden der Risikommunikation befasst. Die Zusammenarbeit mit dem Risikoforscher Peter Wiedemann (seit 2010 Professor am KIT) hat mir dabei sehr geholfen.

    Seit 2015 bin ich Lehrbeauftragter der Universität Koblenz-Landau und halte in Landau Vorlesungen für Studierende der Umweltwissenschaften über Umweltrecht und Umweltpolitik, wobei Fragen der Landnutzungskonflikte natürlich eine große Rolle spielen.

    Ich wünsche Herrn Prof. Schilling viel Erfolg in seiner neuen Aufgabe und stehe ihm, falls ich mit meinen regionalen Erfahrungen nützlich sein kann, gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.